Did you know?

Aneinandergereiht umrunden die pro Jahr weltweit weggeworfenen Zahnpasta-Tuben beinahe 75 mal die Erde.

Unsere Story

„Wie ist es möglich, dass wir seit klein auf unsere Zähne mehrmals am Tag putzen, wir jedoch keine Ahnung haben, was in der Zahnpasta alles enthalten ist?“

 

Diese Frage liess uns nicht los und nach langem Recherchieren wurde eins immer klarer: Viele Inhaltsstoffe herkömmlicher Zahnpasten erledigen zwar ihren Job, sind jedoch oft sehr schädlich oder aggressiv für Mensch und Umwelt.

 

Da wir diese Inhaltsstoffe weder in unserem Körper, noch in der Umwelt wollten, suchten wir nach überzeugenden Alternativen. Leider waren diese entweder mit Einwegplastik verbunden oder mühsam in der Anwendung. Also nahmen wir die Sache selbst in die Hand, mit dem Ziel, eine transparente, natürliche und plastikfreie Alternative für die Zahnpflege zu kreieren.

our-story
our-mission

Unsere Mission

Kiyo entstand mit der Überzeugung, dass das schönste Lächeln ein natürliches Lächeln ist.

 

Deshalb arbeiten wir daran, natürliche und nachhaltige Zahnpflegeprodukte für dich und deine Umwelt zu entwickeln.

 

Für uns gehören wirksame Zahnpflege und die Umwelt zusammen. Mit kleinen alltäglichen Aktionen können wir in der Summe die Welt für zukünftige Generationen gestalten - mindestens zweimal, jeden Tag.

 

Damit du jeden Morgen mit einem Lächeln in den Tag startest und mit einem guten Gewissen einschlafen kannst.

Behind the Name

kiyo-logo

Kiyo ist ein japanischer Name und bedeutet «rein». Während sich die Reinheit in den verwendeten Inhaltsstoffen widerspiegelt, bietet dir Kiyo eine Möglichkeit, gesunde und umweltfreundliche Pflegeprodukte zu konsumieren.

Team Kiyo

Jeffrey Christen
Co-Founder

“Kiyo steht für einen natürlicheren Weg täglicher Routinen. Zwei mal täglich, jeden Tag, einen kleinen Beitrag zu leisten, fühlt sich fantastisch an.”
Nando Nichele
Co-Founder

“Zu wissen, was man täglich zu sich nimmt, sollte aus unserer Sicht zum Standard gehören - und genau daran arbeiten wir mit Kiyo.”